Unternehmen Umwelt Logo
UnikatH
Kathrin Maier-Sonnleitner
UnikatH
https://www.unikath.at/
Kleidung ist ein Grundbedürfnis - Gedanken dazu Welche Kleidungsstücke brauche ich wirklich? Aus welchen Materialien, wo und unter welchen Bedingungen wurde mein Kleidungsstück hergestellt? Welche individuelle Passform ist mir wichtig und welcher Schnitt passt gut zu mir? Wie kann ich Kleidung selbst herstellen und wo kann ich sie reparieren lassen? All diese Themen versuche ich unter dem Label UNIKATH abzudecken. Auf die Bedürfnisse der Kundinnen- und Kunden einzugehen ist mir wichtig, ich sehe mich als Dienstleisterin in textilen Fragen. Eine Herzensangelegenheit von mir ist das Upcycling von Textilien, da hier bereits bestehende Ressourcen genutzt werden können. Bei mir gibt es auch Workshops, Nähtreffs und Nähwochenenden. Der Beruf der Kleidermacherin oder Schneiderin wie man früher sagte, ist bei uns ein wenig in Vergessenheit geraten. Warum soll man heutzutage noch zu einer Schneiderin, Kleidermacherin gehen? Warum Maßkonfektion, wenn ich von der Stange eh alles sofort haben kann? (Was heißt sofort? Wenn das Kleidungsstück nicht regional hergestellt wurde, kann es schon etwas dauern bis es mit LKW, Schiff, LKW, LKW, … LKW bei mir ist). Oder ist es doch nicht ganz so einfach, wenn ich schon mehr über die globalen Zusammenhänge weiß? Gründe eine Kleidermacherin im Dienstleistungsrepertoire aufzunehmen • Die Kleidung passt genau zu meinem Körper. Bei der Kleidermacherin sind es keine Mehrkosten, wenn die Hosenlänge gekürzt werden muss. • Der Schnitt bzw. das Modell ist so, wie ich es mir vorstelle und wünsche! • Ich kann nicht nur beim Design des Stoffes mitsprechen, sondern auch die Materialqualität auswählen. (Auch hier gibt es schon großartige nachhaltige Ware oder jemand hat das passende Stück bereits zu Hause und weiß gar nicht, dass daraus wieder ein neues Kleidungsstück mit anderen Funktionen genäht werden kann). • Bei einer dringenden Reparatur gibt’s jemanden der mir helfen kann. Meistens auch zeitnah! • Passt mir das Teil nicht mehr, kann es vielleicht wieder passend gemacht werden 😊. • Hat es ein Loch oder eine Naht geht auf, kein Problem! Das ist ja viel zu teuer! Echt? Vielleicht doch nicht, kommt immer auf Betrachtungsweise und auf die mit eingerechneten Kosten an! Dies sind nur einige Gründe, warum ich seit 2015 in Enns versuche, in textiler Hinsicht neue Wege zu gehen. Ich sehe mich als „Haus-Hof & Familienschneiderin“ und bin bestrebt alle Projekte meiner Kundinnen und Kunden umzusetzen beziehungsweise sie dabei zu unterstützen. Foto: Eva Stiftinger
Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
  • Manuel Köppl
    mako-tools.at
    Meine Produkte auf www.mako-tools.at sind Reinigungsprodukte, welche Kraftstoffmotoren reinigen um w…
    Weiterlesen
  • Martin Sommer
    Fotograf
    Ich bin Fotograf und habe mein Equipment soweit verkleinert, in dem ich eine kleinere Blitzanlage, e…
    Weiterlesen
  • Peter Arnold
    EnterAnGo
    Für Geschäfts- & Eventreisende, die sich ihre Reisen selbst organisieren müssen, ist EnterAnGo eine …
    Weiterlesen